Die Zukunft von Wohnen und Arbeiten in der digitalen Post-Corona-Stadt

My home is my office
TU Kaiserslautern
Prof. Dr. Detlef Kurth
Corinna Schittenhelm M.Sc.
Professur für Stadtplanung

In Vorbereitung auf die Winterschule 2021 bietet der Lehrstuhl Stadtplanung der TU Kaiserslautern (Prof. Dr.-Ing. Detlef Kurth und Corinna Schittenhelm) im Wintersemester 2020/21 ein Wahlmodul zum Rahmenthema „Post-Corona-Stadt“ (Arbeitstitel) an. Das Angebot richtet sich an Studierende des Masterstudiengangs Stadt- und Regionalentwicklung.

Das Seminar widmet sich der Fragestellung: Wie gestaltet sich die Zukunft von Wohnen und Arbeiten in der digitalen Post-Corona-Stadt?

Im Rahmen der Lehrveranstaltung wird der Effekt der Corona-Pandemie auf den Arbeits- und Wohnalltag sowie auf die Entwicklung von Städten und den Urbanisierungstrend ausgewertet. Die Untersuchung umfasst neben der Auswertung verschiedener Beispiele u.a. die folgenden Themenfelder:

  • Historische Entwicklung von Wohnen und Arbeiten
  • Soziale (Un)Gerechtigkeit: Analyse der Berufsgruppen/ "Zielgruppen"
  • Auswirkungen auf den Urbanisierungstrend (Verhältnis zu ländlichem Raum, Zersiedelung)
  • Auswirkungen auf die technische und soziale Infrastruktur, Schulen, KiTas
  • Verändertes Mobilitätsverhalten
  • Digitalisierung
  • Verschmelzung des beruflichen mit dem privaten Leben und die Auswirkungen auf die Privatsphäre

Die Studierenden erarbeiten anhand von Fallbeispielen Konzepte für ein neues Stadt-Umland-Modell zur Verknüpfung von Wohnen und Arbeiten. Hierfür werden Thesen abgeleitet und ein Leitbild mit Leitsätzen entwickelt, welches die räumlichen Auswirkungen der verstärkten Vermischung von Arbeits- und Wohnort aufzeigt.